Für den traditionsreichen Strumpfhersteller Kunert ist eine Zukunftslösung gefunden worden

September 2013. Im Zuge einer übertragenden Sanierung übernimmt der österreichische Unternehmer Dr. Erhard F. Grossnigg den operativen Geschäftsbetrieb sowie die Mitarbeiter über die neu gegründete Gesellschaft Kunert Fashion GmbH.

2013_09_KunertDie Produktionsstätten in Immenstadt sowie in Marokko bleiben erhalten, ebenso die Marken Kunert, Julius Kunert und Hudson. Julius Textile Investment (Kingsbridge Capital Gruppe), der bisherige Mehrheitseigner von Kunert, wird an der neuen Gesellschaft mit einem signifikanten Minderheitsanteil beteiligt sein. Die Forderungen der Gläubiger des ursprünglichen Unternehmens werden aus dem Kaufpreis entsprechend gesetzlicher Vorschriften anteilig bedient.

Erhard Grossnigg gehört seit Jahrzehnten zu den profiliertesten österreichischen Unternehmern. In der Mode- und Textilbranche hat er sich vor allem bei der erfolgreichen Restrukturierung des Voralberger Wäscheherstellers Huber-Gruppe (u.a. mit den Marken Huber Bodywear, Skiny und Hanro) einen Namen gemacht.

Die Geschäftsführung der neugegründeten Kunert Fashion GmbH besteht aus Fritz Hinterberger, Wilhelm Haböck und Constantin Wunn. Fritz Hinterberger verfügt über umfangeiche Erfahrungen in den Branchen Konsumenten- und Markenprodukte sowie bei der Neuausrichtung von mittelständischen Unternehmen. Wilhelm Haböck war zuvor über viele Jahre Geschäftsführer des österreichischen Frottierwarenherstellers Vossen und hat weitreichende Kenntnisse in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Constantin Wunn ist bereits seit 2011 kaufmännischer Geschäftsführer der Kunert Fashion GmbH &. Co. KG.

Der deutsche Handel hatte Kunert während der Sanierung den Rücken gestärkt und bekräftigt, dass Kunert ein relevanter Player und wichtig für einen ausgewogenen Wettbewerb ist. Gemeinsame Gespräche während der Insolvenz hatten bessere Produktplatzierungen und neue, gemeinsame Marketingimpulse zur Folge. Dies führte bereits zu positiven Entwicklungen im ersten Halbjahr 2013.  

Acxit Capital Management – nun ACXIT Capital Partners – hat Kunert sowie den Insolvenzberater im internationalen Investorenprozess beraten. Unter dem neuen Schutzschirmverfahren gemäß §270b InsO des deutschen insolvenzrechts sowie übertragender Sanierung stellt der Kapitalprozess eine erfolgreiche Restrukturierung des traditionsreichen Unternehmens dar.

Über ACXIT

ACXIT Capital Partners ist eine der führenden unabhängigen Corporate Finance Beratungsgesellschaften für Mittelstandskunden und Unternehmer in Europa und international. Seit 1998 bieten wir unseren Kunden umfassende Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Corporate Finance, Mergers & Acquisitions und Capital Markets sowie bei Restrukturierungen, Fremdkapitalbeschaffung und strategischer Unternehmensentwicklung. Als unabhängige, inhabergeführte Partnerschaft, unterhalten wir eigene Büros und Repräsentanzen in Frankfurt, Berlin, München, Leipzig, Zürich, Hong Kong und New York sowie starke Allianzen in Frankreich, China und Indien. (www.acxit.com)

 

PRESSEKONTAKT

ACXIT Capital Holding GmbH
WestendDuo
Bockenheimer Landstraße 24
60323 Frankfurt am Main
Germany
www.acxit.com

facebook.com/acxitcapital
twitter.com/acxitcapital
xing.com/companies/acxitcapitalpartners
linkedin.com/company/acxit-capital-partners

Dr. Hartmut Vennen
Senior Managing Director, Strategic Communications

FTI Consulting
Park Tower | Bockenheimer Anlage 44
60322 Frankfurt am Main
Phone: +49 69 92037 137
Mobile: +49 160 895 5858
E-mail: hartmut.vennen@fticonsulting.com